Kanton Aargau

Wer kann solche Kurse anbieten?

Die Hundeschule SuperDoggy hat die Bewilligung für den Kanton Aargau oblig. Hundehalterkurse durchzuführen in Theorie und Praxis. Cora Beetz wird als Experte an den Prüfungen teilnehmen und Ihr Hund-Halter-Team auf Wunsch begleiten. Dies betrifft vorwiegend Hunde mit "erhöhtem Gefährdungspotenzial". (Listenhunde) Der Kursnachweis wird pro Halter-Hund-Team ausgestellt. Das Original erhält der Hundehalter nach Abschluss des Kurses, resp. nach Besuch der Anzahl Lektionen, die verlangt sind. Kopie geht an das Veterinäramt Kanton Aargau.

Cora Beetz - VETA Kanton AG Listenhunde - Bewilligungs-Nr. AB0069

In Kürze:

Obligatorisch für Hunde mit "erhöhtem Gefärhdungspotential"

  1. Theoriestunden 3x
  2. Min. 10 Erziehungslektionen für die Vorbereitung auf das Hundehalter Brevet KVAK für Listenhunde
  3. Bestehen der Theorie und Praxisprüfung

Hundgesetz und Verordnung 2012

Das vom Aargauer Stimmvolk am 27. November 2011 angenommene revidierte Hundegesetz und die dazugehörige Verordnung treten gemäss Beschluss des Regierungsrates per 1. Mai 2012 in Kraft. Der Kantonalverband Aargauer Kynologen konnte die Interessen der Hundehalterinnen und Hundehalter in der Ausarbeitung der Verordnung einbringen. Die Umsetzung des revidierten Gesetzes regelt das Halten von Hunden und das Verhalten von Hundehalterinnen und Hundehaltern verbindlich. Neue Auflagen betreffen die Halterinnen und Halter von Hunden mit einem "erhöhten Gefährdungspotenzial". Für sie gilt neu eine Zulassungs- und Prüfungspflicht.

Der KVAK ist an der Arbeit, das bereits etablierte Brevet für Hundehalter den neuen gesetzlichen Richtlinien anzupassen. Dieses Brevet ist die Voraussetzung für das Halten eines Hundes mit "erhöhtem Gefährdungspotenzial". Es ist gleichsam für alle Hundehalter und Hunde empfehlenswert, weil es das konfliktfreie Zusammenleben zwischen Hundehaltern und Nicht-Hundehaltern fördert.