Die Hausregeln

Kurse sind vom BVET und auch vom Veterinäramt Kanton Zürich + Aargau bewilligt

1. Voraussetzung für den Eintritt in die Hundeschule SuperDoggy

Lernen Sie die Hundeschule SuperDoggy und Ihre Hundetrainerin Cora Beetz persönlich kennen. Inhalt dieses Schnupper - Trainings ist die kompetente und individuelle Beratung von Ihnen und Ihrem 4-Beiner. Ich freue mich auf Sie!

Welcome Eintritt - Privattraining zum Schnupperpreis für nur 50.00 CHF

2. Aktive Kursteilnahme

  • Vor dem 1. Training ist eine Kopie des gültigen Impfausweises abzugeben.
    Beim Oblig. SKN Praxis ist zusätzlich eine Kopie des AMICUS Ausweises abzugeben. Im Kanton ZH zusätzlich noch eine Kopie von Pass/ID.
  • Beim Gruppenkurs ist vor Beginn des Kurses die Quittung (Post/Bank) vom einbezahlten Kursbetrages vorzuzeigen
  • Hunde müssen geimpft und gesund sein. Bei Welpen muss der Hund die 1. Grundimpfung erhalten haben. 
  • Aktive Teilnahme an Trainings ist erst nach der Anmeldung mit dem ONLINE Formular möglich, wodurch die AGB's akzeptiert und die Hausregeln gelesen wurden.

3. Hund ist versäubert

Nehmen Sie sich vor dem Kurs genügend Zeit dafür!

4. Mitbringen


Checkliste für Sie und Ihren Hund

  • Mitbringen - Interesse, Freude & Spass am Lernen
  • Aktive Teilnahme an Trainings ist erst nach der Anmeldung mit dem ONLINE Formular möglich, wodurch die AGB's akzeptiert und die Hausregeln gelesen wurden.
  • Beim 1. Training ist eine Kopie des gültigen Impfausweises abzugeben.
  • Bei Gruppenkursen ist vor Beginn des Kurses die Quittung (Post/Bank) vom einbezahlten Kursbetrag vorzuzeigen.
  • Beim 1. Training im oblig. SKN Praxiskurs ist eine Kopie des AMICUS Ausweises abzugeben
  • Hundegesetz für Wohnhafte im Kanton Zürich: Um den Welpen- & Junghunde Nachweis zu erhalten ist zusätzlich eine Kopie vom Pass/ID abzugeben
  • Ein gesunder, geimpfter und versäuberter Hund. (Nehmen Sie sich genügend Zeit vor dem Training). Bei Welpen muss der Hund die 1. Grundimpfung erhalten haben. 
  • Ein Gestältli/Geschirr - (damit Hund nicht rausschlüpfen kann - Strassenverkehr!). 
  • Wasserflasche mit frischem Wasser und einem Trickgefäss für den Hund. 
  • Belohnungen für Ihren Hund!
    Genügend Leckerlis in einem gut zugänglichen Futtertäschli. Anzahl Leckerlis ca. 100 – 150 Sk. Leckerlis in 3 verschiedenen Sorten, zb. Käse, Äpfel, Poulet gebraten... (Achtung Verträglichkeit). - das gibt 2 Leckerli pro Minute ! Leckerlis sollten klein (ca. 0.5cm) und weich sein und nicht Trockengutzis, die *brösmeln*! 
    Als extra feine Belohnung eignet sich sehr gut eine Tube mit Le Parfait. 
  • Ein Clicker als Verhaltensverstärker oder ein Clickwort. 
  • 3 Meter Leine  -  3m leicht (Ringlos, wegen Verletzungsgefahr). 
  • 2 Meter Arbeitsleine - 2m leicht = zum üben im Alltag oder im Training. 
  • Fakultativ zusätzlich eine spezielle Bauchleine bei ziehfreudigen Hunden kann die Leine um den Bauch getragen werden, somit haben Sie die Hände frei. 
  • Lieblingsspielzeug 2x das Gleiche (zb. Kong, Flauschi, Dummy). 
  • Für Welpen und kälteempfindliche Hunde bei kaltem Wetter eine Isolierdecke, wasserabstossend und/oder ein Wärmemantel. Oder das Snuggle Safe – Heisskissen für 2min in Mikrowelle = 10h Wärme. Ideal auch für im Auto. 

5. Kein Hundeplatz - Wir sind im Alltag - Dort, wo das Leben spielt

Es wird im alltäglichen Leben gearbeitet. Dh. Die Hundeschule SuperDoggy ist mit den Hunden live unterwegs. Die Übungsplätze liegen direkt am wunderschönen Zürichsee. 

6. Übungsplätze

Die Übungsplätze und Treffpunkte in der Übersicht finden Sie auf der Homepage SuperDoggy unter Übungsplätze Lagepläne

7. Regelmässige Kursteilnahme

Es ist wichtig, um einen Erfolg erzielen zu können, dass regelmässig mit dem Hund die Kurse besucht werden. Wer schon mal einen Hund hatte, dem ist bewusst, dass es viele Lektionen und persönliches Training braucht, um einen Hund zu erziehen. Während den eingetragenen Ferien und den Weiterbildungsseminaren finden keine Kurse statt.

8. Lernziele in der Hundeschule SuperDoggy  - Wissen über Lerntheorien - Mit Geduld und Liebe

Die guten Gefühle im täglichen Zusammenleben zwischen Mensch und Hund sind die Basis für eine vertrauensvolle Bindung. Sie und Ihr 4-Beiner werden durch das Training mit positiver Verstärkung mit Markersignalen viele guten Gefühle und Spass zusammen erleben.

Was nur will mein Hund mir sagen? Auf diese Frage werden wir gemeinsam eingehen, damit Sie und Ihr 4-Beiner zusammen ein unzertrennliches Team werden. Der Hund wird ihr Freund fürs Leben.

9. Pflichten des Hundehalters nach der Übernahme des Hundes

  • Kontrolluntersuchung bei einem Tierarzt
  • Bei AMICUS auf den neuen Halter umschreiben lassen
  • Auf Wohngemeinde den Hund anmelden und den Nachweis SKN Theorie vorweisen
  • Abschluss einer Haftpflichtversicherung 1 Million. Im Kanton Zürich obligatorisch

10. Material Verkauf - Fragen Sie Ihren Hundetrainer!

  • Hundegeschirre - Leinen - Jogginggurt von Wolfsong
  • Arbeitsleinen und Schleppleinen - 3m - 6m aus BioThane
  • Leckerlibeutel mit Clipverschluss Belcano mit Magnet
  • Jackpot Spender - Zum Füllen mit Le Parfait oder Trixi Leberwurst
  • Buch SKN Schweiz - Trainingspläne für Praxiskurs SKN von Celila del Amo
  • Buch mit Trainingskarten für Welpen von Celina del Amo
  • Clicker - Verhaltensverstärker - Brücke zwischen Verhalten und Belohnung
  • Leuchtwesten mit LOGO für das Mantrailing (Personensuche)