Welpenkurs - Welpenförderung in einer Kleingruppe

oblig. Kanton ZH Rassetypenliste 1  - mind. 4h zwischen 8. -16. Woche

Beschreibung

Die Hundeschule SuperDoggy hat die Bewilligung auch für den Kanton Zürich oblig. Hundehalterkurse durchzuführen. Dies betrifft vorwiegend Welpenförderung und Junghundekurse, sowie Erziehungskurse der Rassentypenliste I. Der Kursnachweis wird pro Halter-Hund-Team ausgestellt. Das Original erhält der Hundehalter nach Abschluss des Kurses, resp. nach Besuch der Anzahl Lektionen, die verlangt sind. Für die Welpenbestätigung Kanton ZH - Rassenliste 1 sind mind. 4 Lektionen bis zur 16 Lebenswoche zu besuchen. 

VETA Kanton ZH Welpen - Bewilligung-Nr HAB-0305-ZH

Lernziele

Stellen Sie sich die Lernziele wie ein Werkzeugkoffer vor. Haben Sie Etwas zu reparieren, öffnen Sie den Werkzeugkoffer und finden das passende Werkzeug. Mein Ziel als Hundetrainerin ist es, Sie mit verschiedenen Werkzeugen auszurüsten, die Ihnen und Ihrem Hund in alltäglichen Situationen das Gefühl von Sicherheit und Vertrauen geben.

  • Ihr Welpe ist ein „Baby“, was bedeutet das für die Erziehung?
  • Was ist Welpenphysio? Wie können Sie das zu Hause fördern?
  • Gleichgewichtssinn und Muskulatur bewusst fördern im Welpenalter
  • Die Körpersprache (Ausdrucksverhalten) des Hundes verstehen
  • Aufbau einer vertrauensvollen Beziehung / Bindung
  • Erlernen von Fertigkeiten im Umgang mit seinem Hund
  • Aufbau von Vertrauen in das Umfeld und die Umwelt
  • Lernen durch positive Verstärkung und Markersignalen
  • Sie lernen das Leinenhandling an der 3m Leine
  • Sie lernen ihrem Hund Sicherheit zu vermitteln
  • Wie spiele ich mit meinem Welpen? Was bedeutet Spiel?
  • Verschiedenen Formen des Rückrufes (Hör- und Sichtzeichen)
  • Vertiefung des Leinenhandlings
  • Begrüssungssituationen im Alltag
  • Hundebegegnungen im Alltag

Inhalt

Ihre persönlichen Bedürfnisse stehen an erster Stelle. Wo haben Sie Fragen? Sozialisierung an die belebte und unbelebte Umwelt. Grundlagen im Training mit Markersignalen, Arbeiten mit dem Clicker. Beziehungs- und Vertrauensaufbau. Stubenreinheit, Autohandling, Tiere, Menschen, Bodenbeschaffenheit, Geistige Kopfarbeit, Körpersprache des Hundes, Tierarzt Situationen, Erste Hilfe am Hund, Körperpflege. Vorbereitung für den anschliessenden Junghundekurs. 

Wichtige Information für Neuhundehalter

Es ist sehr zu empfehlen für Neuhundehalter, die noch nie einen Hund aufgezogen haben, mit dem Welpen 1x pro Woche einen Welpenkurs zu besuchen, da die Sozialisierung ein sehr wichtiger Bestandteil ist in dieser Zeit. Versäumte Umwelterfahrungen können gravierende Folgen für das Sozialverhalten Ihres Hundes haben. Wer schon mal einen Hund hatte, dem ist bewusst, dass es viele Lektionen und persönliches Training braucht, um einen Hund zu erziehen. Es sind zum Thema Hundeerziehung in den letzten Jahren,  lehrreiche neue wissenschaftliche Aspekte zum Lernverhalten der Hunde dazugekommen. Anschliessend zum Welpenkurs findet der Junghundekurs statt. Dort ist der Schwerpunkt auf die Erziehung des Hundes gelegt. Besonders in dieser Zeit, wo auch die Hormonveränderung stattfindet ist es notwendig den Hund zu unterstützen und das Lernen von positivem Verhalten zu fördern.
Einstieg in den Oblig. Praxiskurs SKN ist ab ca. 6. Monat. Der oblig. Theoriekurs SKN wird empfohlen, VOR dem Hundekauf zu besuchen. Wichtige Themen sind:  wie wähle ich einen seriäsen Züchter aus? welcher Welpe passt zu mir? Wie lernt ein Hund? Was für Bedürfnisse hat ein Hund? Was bedeutet Ressourcenverwaltung, sowie die Lerntheorien mit dem Schwerpunkt, wie belohne und wie fördere ich meinen Hund.

Trainingsform

Der Welpenkurs wird anfangs in Einzeltrainings, für individuelle Betreuung des Hundehalters durchgeführt. Das Welpe-Halter-Team wird danach einer Gruppe zugeteilt. Die anderen Themenkurse sind Gruppenkurse ohne Einzeltrainigs vorab. Die Gruppenkurse werden ab einer Teilnehmerzahl von 3 Hunden durchgeführt. Es wird in alltäglichen Situationen gearbeitet und die Hunde sind an der Leine an einem geeigneten Gestältli zu führen. (Strasseverkehr!). Das ABO beginnt ab der ersten absolvierten Trainingsstunde, unabhänig ob in einem Einzeltraining oder im Gruppentraining.

Haben Sie Fragen?

Gerne können Sie mich auch anrufen bevor Sie den Hund abholen. Tipps und Tricks für die ersten Tage gebe ich Ihnen gerne an. 


1 Welcome Eintritt - Privattraining zum Schnupperpreis für nur 50.00 CHF

Lernen Sie die Hundeschule SuperDoggy und Ihre Hundetrainerin Cora Beetz persönlich kennen. Inhalt dieses Schnupper - Trainings ist die kompetente und individuelle Beratung von Ihnen und Ihrem 4-Beiner. Ich freue mich auf Sie!

Kursanmeldung

Anmeldung frühzeitig erforderlich. Es wird in Kleingruppen gearbeitet und die Teilnehmerzahl ist limmitiert auf max. 6 Hunde. 

Kursunterlagen

Professionelle und übersichtiche Kursunterlagen. Ihre persönlichen Anforderungsziele werden bei jedem Training berücksichtigt. 

Mitbringen

Checkliste für Sie und Ihren Hund

  • Mitbringen - Interesse, Freude & Spass am Lernen
  • Aktive Teilnahme an Trainings ist erst nach der Anmeldung mit dem ONLINE Formular möglich, wodurch die AGB's akzeptiert und die Hausregeln gelesen wurden.
  • Beim 1. Training ist eine Kopie des gültigen Impfausweises abzugeben.
  • Bei Gruppenkursen ist vor Beginn des Kurses die Quittung (Post/Bank) vom einbezahlten Kursbetrag vorzuzeigen.
  • Beim 1. Training im oblig. SKN Praxiskurs ist eine Kopie des AMICUS Ausweises abzugeben
  • Hundegesetz für Wohnhafte im Kanton Zürich: Um den Welpen- & Junghunde Nachweis zu erhalten ist zusätzlich eine Kopie vom Pass/ID abzugeben
  • Ein gesunder, geimpfter und versäuberter Hund. (Nehmen Sie sich genügend Zeit vor dem Training). Bei Welpen muss der Hund die 1. Grundimpfung erhalten haben. 
  • Ein Gestältli/Geschirr - (damit Hund nicht rausschlüpfen kann - Strassenverkehr!). 
  • Wasserflasche mit frischem Wasser und einem Trickgefäss für den Hund. 
  • Belohnungen für Ihren Hund!
    Genügend Leckerlis in einem gut zugänglichen Futtertäschli. Anzahl Leckerlis ca. 100 – 150 Sk. Leckerlis in 3 verschiedenen Sorten, zb. Käse, Äpfel, Poulet gebraten... (Achtung Verträglichkeit). - das gibt 2 Leckerli pro Minute ! Leckerlis sollten klein (ca. 0.5cm) und weich sein und nicht Trockengutzis, die *brösmeln*! Als extra feine Belohnung eignet sich sehr gut eine Tube mit Le Parfait. 
  • Ein Clicker als Verhaltensverstärker oder ein Clickwort. 
  • 3 Meter Leine  -  3m leicht (Ringlos, wegen Verletzungsgefahr). 
  • 2 Meter Arbeitsleine - 2m leicht = zum üben im Alltag oder im Training. 
  • Fakultativ zusätzlich eine spezielle Bauchleine bei ziehfreudigen Hunden kann die Leine um den Bauch getragen werden, somit haben Sie die Hände frei. 
  • Lieblingsspielzeug 2x das Gleiche (zb. Kong, Flauschi, Dummy). 
  • Für Welpen und kälteempfindliche Hunde bei kaltem Wetter eine Isolierdecke, wasserabstossend und/oder ein Wärmemantel. Oder das Snuggle Safe – Heisskissen für 2min in Mikrowelle = 10h Wärme. Ideal auch für im Auto. 

Einstieg Alter des Hundes

Ab ca. 10. Lebenswoche

Übungsplätze

Die Übungsplätze und Treffpunkte in der Übersicht: Lagepläne

Wetter

Der Kurs findet bei jeder Witterung statt. Bei sehr kaltem Wetter ist eine Isolier-Wärmedecke empfehlenswert. Kälteempfindliche Hunde sollten im Winter eine Isolierdecke und/oder ein Wärmemantel (Wasserdicht) bekommen. Ideal ist auch das Snuggle Safe - Heisskissen für die kühlen Tage.

Kursformen

Gruppenkurs: Es können bei den Themenkursen 3 Monats ABO gebucht werden. 
Privattraining: Privatstunden 

Dauer der ABO's

Die ABO's sind 3 Monate gültig und nicht übertragbar. 

Bezahlung

Gruppenkurs / Private Traininigs / Welcome Eintritt: 
Vorauszahlung 100% des Kursbetrages binnen 5 Tagen nach der ONLINE Buchung. Ansonsten wird der Platz oder Termin wieder freigegeben. Ihre Buchung wird erst durch die Vorauszahlung des Kursbetrages zur definitiven Reservation. Informationen zur Zahlung erhalten Sie unter Zahlungsinformation. Die Quittung des bezahlten Kursbetrages ist beim 1. Training der Gruppenkurse vorzuzeigen.  

Kurspreise - HIER
Kursanmelden - ONLINE Buchen
Hausregeln - HIER

Während privaten Ferien und den persönlichen Weiterbildungsseminaren finden keine Kurse statt.